Gut versorgt im Sankt Wendler land

Landkreis St. Wendel

Historie

In vielen deutschen Dörfern und Kleinstädten verschwinden mehr und mehr die Möglichkeiten die Waren des täglichen Bedarfs zu kaufen. In den Dörfern dienten diese Läden oft nicht nur zur Beschaffung der benötigten Lebensmittel und anderer Waren, sondern vielmehr auch als Treffpunkt. Hier hat man sich getroffen, konnte sich mit anderen Dorfbewohnern bei einem „Schwätzchen“ austauschen. 

In Remmesweiler, einem Dorf mit ca. 900 Einwohnern im Landkreis St. Wendel, wurde 2015 ebenfalls die letzte Einkaufsmöglichkeit geschlossen. Nun war also auch dieses Dorf von der Nahversorgungslücke betroffen. Einige aktive Dorfbewohner haben sich mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft getroffen, um eine sinnvolle Lösung für „ihr“ Remmesweiler zu finden. Es entstand das Projekt „Smart Village Remmesweiler“. Ziel dieses Projektes war und ist es, die entstandene Versorgungslücke zu schließen und hierbei neue Wege zu gehen.

 

Unser Weg bislang...

Aufbau und Erprobung

  • eines regionalen Onlinehandels für „Frische-Produkte“ & klassische Artikel der Nahversorgung im Dorf „Remmesweiler“ mit Hilfe ehrenamtlicher Unterstützungsleistungen. Nahversorgungsplattform „KeepFresh“

  • einer digitalen Fulfillment-Lösung in Verbindung mit dem Aufbau eines stationären Verteilzentrums für die Nahversorgung im ländlichen Raum. Verteilzentrum, Logistik & Logistik-App

  • „Smart Village im Landkreis St. Wendel Testphase 3“
    Erhaltung, Gestaltung & Entwicklung & Verbesserung der Lebensverhältnisse der
    ländlichen Bevölkerung. Sicherung der Grundversorgung

  • Etablierung des Projektes

Unsere Verbundpartner

In der aktuellen Phase wird die Weiterentwicklung als Verbundprojekt mittels Zuwendung aus Mitteln der Förderinitiative „Aktive Regionalentwicklung“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) vorangetrieben. 

Unser Ziel...

  • Nahversorgung für alle ländlichen Regionen deutschlandweit
  • Unterstützung der Kommunen und Landkreise bei der Daseinsvorsorge
  • Stärkung und Wiederbelebung der Dorfgemeinschaft
  • Verbesserung der CO2 Bilanz

weitere Informationen

SinkaCom AG

Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
kontakt@sinkacom.de
www.sinkacom.de
+49 69 2475448-40

Folgen Sie uns